Poker Regeln

Das Kennen von guten Poker-Regeln ist essentiell. Beim Internetpoker werden die Spiele Texas Holdem, Seven-Card-Stud und Omaha am häufigsten gespielt. Alle drei Spiele werden mit einem üblichen Deck von 52 Karten gespielt:

Im Folgenden stellen wir Ihnen genau diese 3 Pokerspiele genauer vor:

  • Texas Holdem
  • Omaha
  • Seven Card Stud
  • High - Low - Prinzip

 

Texas Hold'em

Beim Texas Hold'em, dem am weit verbreiteten Pokerspiel im Internet, erhält jeder Spieler zu Beginn zwei verdeckte Karten. Nachdem die Spieler mit diesen zwei Karten (Preflop) bereits Ihre Einsätze tätigen können, werden 3 Karten offen in die Mitte gelegt (Flop). Jeder Spieler kann jetzt wieder seine Einsätze machen und danach wird die vierte Karte offengelegt (Turn). Noch einmal können die Spieler jetzt bei Bedarf Geld einsetzen bevor dann die fünfte Karte (River) offen hingelegt wird. Jetzt kann man zum letzten mal seine Wetteinsätze tätigen, bevor es dann zum Showdown (siehe Spielvarianten) kommt. Die Spieler dürfen ihre zwei Karten zusammen mit einer Auswahl aus drei der fünf offenen Karten in der Mitte verwenden, um ihre beste Kartenkombination zusammenzustellen. Bei den Texas Holdem Poker Regeln müssen immer nur zwei Spieler einen Grundeinsatz tätigen. Der Spieler der links vom Dealer sitzt, muss einen Small-Blind (z.B. 5 cent) und der Spieler links vom Small-Blind muss den sogenannten Big-Blind (in diesem Fall 10 cent) setzen. Ein ausführliche Beschreibung der Regeln Texas Holdem findest du auch hier.

888 Poker

Seven-Card-Stud

Bei Seven-Card-Stud müssen alle Spieler, im Unterschied zu Texas oder Omaha, einen kleinen Grundeinsatz (Ante) setzen um am Spiel teilzunehmen.Jeder Spieler erhält zu Beginn zwei verdeckte und eine offene Karte, wonach eine erste Wettrunde folgt. Danach werden jeweils eine vierte, fünfte und sechste Karte offen, jeweils gefolgt von einer Wettrunde, ausgeteilt. Die siebte Karte wird wieder verdeckt ausgeteilt und es folgt eine letzte Wettrunde.Zum Schluss wählt jeder Spieler aus seinen sieben Karten (drei verdeckte, vier offene) fünf Karten aus, die sein endgültiges Blatt darstellen. Die beste dieser Kartenkombination gewinnt die zuvor gemachten Wetteinsätze.

Omaha Hold'em

Omaha Hold'em wird ähnlich dem Texas Hold'em gespielt. Der Unterschied ist, dass jeder Spieler zu Beginn vier verdeckte Karten erhält und für die Kartenkombination am Ende zwei davon auswählen kann. Von den vier offenen Karten dürfen immer nur zwei für das beste Blatt ausgewählt werden dürfen. Hat man am Anfang also vier Asse, so können nur zwei hiervon mit den fünf offenen Karten in der Mitte verwendet werden.

High - Low - Prinzip

Spiele wie Seven-Card-Stud oder Omaha werden manchmal auch in einer High/Low Variante gespielt. Dies bedeutet dass nicht nur das beste Blatt den Pott gewinnt, sondern auch das niedrigste. Hierbei müssen allerdings mind. 5 Karten unterhalb der Neun liegen (Beispielsweise: 2-3-5-6-8).Wenn sich mehrere Spieler für eine Low Hand qualifiziert haben, gewinnt derjenige mit der schlechtesten (=tiefsten) Low Hand. Das bedeutet, dass z.B. 7,5,4,2,A tiefer ist als 8,4,3,2,A und somit gewinnen würde.

Die Poker Regeln zu kennen ist Voraussetzung um beim Poker erfolgreich zu sein. Schauen Sie sich dazu auch die Wertigkeit der verschiedenen
Pokerblätter an.

 

Unsere Besten ...

888 Poker

100% bis $800 plus $88 gratis auf 888 Poker


bWin Poker

$500 Willkommensbonus auf bWin Poker


Everest Poker

$500 Stufenbonus auf Everest Poker